Lieb sein! Die PARTEI für den Weltfrieden.

Lieb sein!

Lieb sein!

Anlässlich des Weltfriedenstags am 01.09.2014 treffen sich Cottbuser Anarchisten, um unter dem Motto „Krieg beginnt hier“ gegen den Weltfrieden zu demonstrieren. Genossen der Partei Die PARTEI unter Führung des Größten Landesvorsitzenden Brandenburgs aller Zeiten (GröLVBaZ), Lars Krause, wollen diese öffentliche Störung des Weltfriedens nicht hinnehmen. Im Zuge der Aktion „Unendlicher Friede“, benannt nach John Stevens‘ Biografie des Aikido-Gründers Morihei Ueshiba, planen sie, sämtliche Anarchisten durch geschickt platzierte Aikido-Bewegungen niederzustrecken. „Die Wahl dieser rein defensiven Kampfkunst verdeutlicht unsere Bemühungen um Gewaltabbau“, betont Krause.

Diese Aussage offenbart seine Solidarität mit europapolitischen Zielen der PARTEI, die derzeit durch den Größten Vorsitzenden aller Zeiten (GröVaZ), Martin Sonneborn, im Europaparlament vertreten werden: Dieser setzt sich für die Anwendung der 2009 abgeschafften Gurkenkrümmungsverordnung auf europäische Exportwaffen ein. Bereits zwei Zentimeter Krümmung auf zehn Zentimeter Lauf könnten die Trefferquote noch so geübter Todesschützen drastisch senken.

Unterstützen Sie uns dabei, Gewalttaten gezielt zu vereiteln. Für den Frieden, für die Welt, für Die PARTEI.

Kategorie: