Neuigkeiten

Mittwoch, 8. August 2018

Habemus Krause

LV Vorstand

Die PARTEI erwartet 2019 ein Wahlergebnis von 100%+x und verspricht die Ortschaften und Straßen Brandenburgs durchzunummerieren!

Am Samstag den 4.8.2018 hat der Landesverband Brandenburg der Partei Die PARTEI seinen 7. LandesPARTEItag in Oranienburg abgehalten. Auf der Tagesordnung im Regine-Hildebrandt-Haus standen neben den Vorstandswahlen, ein Rückblick auf die Wahlsiege in den letzten Jahren sowie die Mitteilung der Ergebnisse der Brandenburger Kommunal- und Landtagswahlen 2019.

Der seit Gründung des Landesverbandes der Partei Die PARTEI herrschende Größte Landesvorsitzende Brandenburgs aller Zeiten (GröLVBaZ), Lars Krause (KV Speckgürtel) wurde, wie es sich in einer Partei stalinistischer Prägung gehört, mit deutlich über 100% der anwesenden Wahlberechtigten in seinem Amt bestätigt. Mit vergleichbar guten Ergebnissen wurde ihm ein fünfköpfiges Vorstandsteam zur Seite gestellt, welches die in einer Partei anfallenden Arbeiten zu erledigen hat.

Im Ergebnis entschied der 7. PARTEItag einstimmig, dass sowohl die 2019 in Brandenburg anstehenden Kommunalwahlen als auch die Landtagswahlen mit jeweils mehr als 100% Prozent der Wählerstimmen gewonnen werden. Basis dieser sehr guten Ergebnisse ist das sehr gute Wahlprogramm der Partei Die PARTEI. Ein zentraler Punkt des Wahlprogramms des Landesverbandes Brandenburg der Partei Die PARTEI ist, dass nach dem sich schon jetzt abzeichnenden Wahlsieg im nächsten Jahr die Ortschaften und Straßen Brandenburgs durchnummeriert werden. Dies Vorgehen wird notwendig, da die schulausbildungsbedingt illiteraten Brandenburger bei ihren, meist erfolglosen, Bemühungen Straßen- und Ortsschilder zu entziffern, regelmäßig die Beachtung der Regeln der Straßenverkehrsordnung missachten und schwere Verkehrsunfälle verursachen.

Die PARTEI ist mitunter nur sehr, sehr dumm.

Die PARTEI ist mitunter nur sehr, sehr dumm.

Als Fazit des 7. LandesPARTEItages der Partei Die PARTEI hielten die Teilnehmer fest, dass die Wahlsiege im nächsten Jahr gesichert sind und dass die Alleen Brandenburgs nicht für die im Vergleich zu anderen Teilen Deutschland hohen Verkehrsunfallzahlen verantwortlich zumachen sind. Die Ursache für die vermeidbaren Unfälle liegt in den für Brandenburger Verhältnisse unnötig kompliziert formulierten Straßen- und Ortsschildern. Es ist ein Skandal, dass dieser Zusammenhang von allen bisher agierenden Regierungs- wie Oppositionsparteien ignoriert wurde.
Der LandesPARTEItag schloss daher mit dem Aufruf „Die PARTEI wählen vermeidet Verkehrsunfälle“.

Samstag, 21. Juli 2018

Endgültige Tagesordnung des LandesPARTEItags 2018 am 4.8.18 in Oranienburg

Satzungs- und gemäß unserer Ankündigung in der Einladung zum LandesPARTEItag 2018, geben wir hiermit die endgültige Tagesordnung für unseren 7. LPT der Partei Die PARTEI Landesverband Brandenburg wie folgt bekannt:

0. Akkreditierung ab 9:30 Uhr

1. Begrüßung durch den Landesvorsitzenden und Feststellung der Beschlussfähigkeit (10:00 Uhr)

2. Wahl einer Versammlungsleitung (Vorsitzenderin und Schriftführerin)

3. Abstimmung über die Zulassung von Gästen

4. Abstimmung über die Annahme des Protokolls des letzten LandesPARTEItags (Hinweis: Das Protokoll des letzten LandesPARTEItags findet sich im Mitgliederbereich dieser Seite.)

5. Ergänzung und Annahme der Tagesordnung

6. Bericht des Vorstands

7. Kassenbericht

8. Bericht der Kassenprüfer

9. Entlastung des Vorstands

10. Bericht aus dem Länderrat

11. Bericht des Schiedsgerichts

12. Information über die Teilnahme an der Europawahl 2019

13. Wahlen

13.a. Wahl einer Wahlleitung

13.b. Abstimmung üder die Wahlmodi

13.c. Vorstandswahlen (1. Vorsitzendes, 2. Vorsitzendes, Schatzmeisterndes, Generalsekretierendes, Politisches Geschäftsführendes, Pressesprechendes)

13.d. Wahl der Mitglieder des erweiterten Vorstands

13.e. Wahl von Kassenprüfern

13.f. Wahl eines dreiköpfigen Schiedsgerichts (Diese Wahl ist nötig, da wir bisher nur ein zweiköpfiges Schiedgericht gewählt haben, ein dreiköpfiges jedoch nach PartG vorgeschrieben ist.)

13.g. Wahl von Vertretern für den Länderrat (Nach Abschaffung des LR durch den kommenden BundesPARTEItag ggf. obsolet.)

13.h. Benennung eines vierköpfigen Europawahl-Kandidaten-Vorschlags des Landesverbands Brandenburg zur Annahme durch den BundesPARTEItag 2018

14. Budgetplanung der Gebietsverbände 2018

15. Information über die Teilnahme an den Kommunalwahlen 2019 und Bericht der bereits gewählten Kandidaten über Probleme und Erfahrungen; Rückmeldung über Verlauf und Kampagne

16. Beschlussfassung über die Teilnahme an der Landtagswahl 2019

17. Information über den BundesPARTEItag 2018

18. Sonstiges

19. Schluss der Veranstaltung durch den 1. Vorsitzenden

gez. Landesvorstand Brandenburg der Partei Die PARTEI

Montag, 9. Juli 2018

Einladung zum 7. LandesPARTEItag am 4.8.18 in Oranienburg

Liebe Genossen,

im August treffen wir uns zu unserem diesjährigen LandesPARTEItag. Der Kreisverband Oberhavel ist in diesem Jahr der Ausrichter des PARTEItags. Vielen Dank dafür an die Genossen!

Euer Vorstand lädt Euch daher recht herzlich zum 7. LandesPARTEItag des Landesverbands Brandenburg der Partei Die PARTEI am 04. August 2018 in den nördlichen Speckgürtel des hässlichen Molochs Berlin (waaa!) ein. Die Veranstaltung findet im Regine-Hildebrand-Haus, Sachsenhausener Str. 1, 16515 Oranienburg statt.

Beginn: 1000 Uhr

Bitte Personal- und Mitgliedsausweis zur Legitimation mitbringen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Eine Rückmeldung aus den Verbänden mit ungefähren Teilnehmerzahlen würde uns jedoch helfen, ausreichend Getränke und Essbares zu besorgen.

Synergieeffekte: Nach dem LandesPARTEItag ist die Besichtigung eines Saurierparks mit Hüpfburg möglich.

Die vorläufige Tagesordnung:

0. Akkreditierung ab 9:30 Uhr

1. Begrüßung durch den Landesvorsitzenden und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2. Wahl einer Versammlungsleitung (Vorsitzenderin und Schriftführerin)

3. Abstimmung über die Zulassung von Gästen

4. Abstimmung über die Annahme des Protokolls des letzten LandesPARTEItags (Hinweis: Das Protokoll des letzten LandesPARTEItags findet sich im Mitgliederbereich dieser Seite.)

5. Ergänzung und Annahme der Tagesordnung

6. Bericht des Vorstands

7. Kassenbericht

8. Bericht der Kassenprüfer

9. Entlastung des Vorstands

10. Bericht aus dem Länderrat

11. Bericht des Schiedsgerichts

12. Wahlen

12.a. Wahl einer Wahlleitung

12.b. Abstimmung üder die Wahlmodi

12.c. Vorstandswahlen (1. Vorsitzendes, 2. Vorsitzendes, Schatzmeisterndes, Generalsekretierendes, Politisches Geschäftsführendes, Pressesprechendes)

12.d. Wahl der Mitglieder des erweiterten Vorstands

12.e. Wahl von Kassenprüfern

12.f. Wahl eines dreiköpfigen Schiedsgerichts (Diese Wahl ist nötig, da wir bisher nur ein zweiköpfiges Schiedgericht gewählt haben, ein dreiköpfiges jedoch nach PartG vorgeschrieben ist.)

12.g. Wahl von Vertretern für den Länderrat (Nach Abschaffung des LR durch den kommenden BPT ggf. obsolet.)

13. Budgetplanung der Gebietsverbände 2018

14. Information über die Teilnahme an den Kommunalwahlen 2019 und Bericht der bereits gewählten Kandidaten über Probleme und Erfahrungen; Rückmeldung über Verlauf und Kampagne

15. Information über die Teilnahme an der Europawahl 2019

16. Beschlussfassung über die Teilnahme an der Landtagswahl 2019

17. Information über den BundesPARTEItag 2018

18. Sonstiges

19. Schluss der Veranstaltung durch den 1. Vorsitzenden

—-

Anträge für die Tagesordnung bitte an den LV-Vorstand bis spätestens 21.7.18 12 Uhr per Mail an mail@nulldie-partei-bbg.de. Die endgültige Tagesordnung wird bis zum 21.7. auf der Homepage des LV Brandenburg unter die-partei-bbg.de veröffentlicht.

Anmerkung zu TOP 16: Dieser LandesPARTEItag ist nicht als Wahlversammlung angelegt. Die Wahl einer Landesliste ist im Rahmen dieses LPT nicht vorgesehen (was sie nicht prinzipiell ausschließt, je nach Beschlussfassung des LPT). Es können aber unabhängig davon bereits von den Kreis- und Ortsverbänden Direktkandidaten für die Landtagswahl 2019 gewählt werden. Dies gilt unter der Voraussetzung, dass sich die jeweiligen Wahlkreise nicht ändern. Erste Infos über die Wahlkreise finden sich unter https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Landtagswahlkreise_in_Brandenburg. Dort sind auch die Änderungen der Wahlkreise zu den vorherigen Wahlen aufgelistet.

Bitte kommt zahlreich!

Es grüßt herzlichst

Euer Landesvati Lars Krause

 

P.S.: Bundesparteitag – Nachricht aus dem Hauptquartier in Berlin

Werte PARTEIfreundX,

für den BundesPARTEItag 2018 in der südthüringischen Einöde (31. August bis 2. September) bietet Euch der Bundesverband an, daß Ihr Unterkunft und Verpflegung über Die PARTEI buchen könnt.

Es gibt folgende Möglichkeiten:

– Vollpension: 22 EUR am Tag, von Freitagnachmittag bis Sonntagnachmittag also 44 EUR

– Übernachtung in einer Blockhütte (4 oder 6 Personen): 20 EUR für zwei Übernachtungen (Freitag bis Sonntag)

+ Bettwäsche kann selbst mitgebracht oder für 5 EUR geliehen werden.

– Übernachtung auf dem Zeltplatz, das ist etwas komplizierter. Zum einen kostet dies 5 EUR/Tag pro Person (und 2 EUR/Tag für Hunde), zum anderen _zusätzlich_:

+ Platz für ein kleines Zelt (bis 4 Personen): 2,50 EUR/Tag

+ Platz für ein großes Zelt (bis 10 Personen): 7 EUR/Tag

+ Platz für ein Wohnmobil oder Wohnwagen inkl. Strom: 7 EUR/Tag

Die gute Nachricht: Alle diese Umsätze gehen in unsere Bilanz für die Parteienfinanzierung ein!

Bitte schreibt an bpt2018@nulldie-partei-rno.de, was Ihr buchen wollt: Verpflegung (bei Bedarf vegetarisch oder vegan, bitte dazuschreiben) und welche Unterkunft (bei Hütten: Bettwäsche?, beim Zeltplatz: welche Größe, wieviele Personen?)!

– Für Zelte muß es eine Person geben, die den Platz bei uns bucht und für alle Zeltbewohner bei uns bezahlt (und die 5 EUR/Tag von den anderen Zeltinsassen selbst eintreibt).

– Falls Ihr mit einer Gruppe von Personen auf jeden Fall in die gleiche Hütte wollt, schreibt das gerne dazu (am besten denkt Ihr Euch einen Gruppennamen aus, den jeder von Euch bei der Buchung angibt.

Nachdem Ihr diesen Buchungswunsch geschrieben habt, bekommt Ihr vom BPT-Orgamail eine Bestätigung mit dem Buchungs-Gesamtbetrag, den Ihr dann auf das PARTEI-Konto überweist. Wenn Ihr nicht innerhalb einer Woche überweist, verfällt Eure Reservierung (was erst wirklich wichtig wird, wenn wir mehr Anfragen bekommen, als wir Zimmer haben).

Ihr könnt natürlich auch in der Gegend selbst ein Quartier buchen (wenn Ihr eins findet), und nur Verpflegung buchen, oder auch ohne irgend etwas zu buchen am BundesPARTEItag teilnehmen.

Ob es außer der Vollpension Essen zu kaufen geben wird, müssen wir noch planen – wahrscheinlich nicht; wenn, wird es deutlich teurer sein.

Alles klar? Sonst schreibt uns.

Wir wünschen uns allen jetzt schon einen grandiosen BundesPARTEItag!

Bis denne,

Euer Orgateam

Peter Mendelsohn

stellv. Bundesvorsitzender

Die PARTEI

Dienstag, 12. Juni 2018

KreisPARTEItag in der Prignitz

Liebe Genossen,

am 16.06.2018 treffen sich alle Mitglieder der Partei Die PARTEI im Landkreis Ostprignitz-Ruppin zu einer Mitgliederversammlung.

Treffpunkt ist Neuruppin bei dem Asiaten Viet-Thai in der Karl-Marx-Straße 40, Beginn um 14 Uhr.

Im Rahmen dieser Mitgliederversammlung wird ein neuer Kreisvorstand gewählt. Der Mitglieder der „alten Garde“, alle durch die vergangene Bundestagswahl mit imaginären Orden ausgezeichent, wollen in die Zukunft blicken und neue Wege Richtung Ausbildung und Studium gehen. Dadurch wird ihnen jedoch die Zeit für Die PARTEI genommen. Ergo: Neues Humankapital muss her!

Mit Blick auf das kommendes Super-Wahljahr 2019, in dem wir eine Kommunalwahl, eine Europawahl UND eine Landtagswahl abhalten werden, benötigen wir aktive Köpfe, die unsere Sache in der Prignitz unter das Wahlvolk bringt. Die Bereitschaft, einen Posten im Kreisvorstand zu übernehmen, ist daher ein erster Schritt in die richtige Richtung. Eine Vorbereitung auf die Verbandsarbeit und die anstehenden Wahlen wird es selbstverständlich durch den Landesvorstand geben.

Daher: Sag JA zur PARTEI! Sag JA zu einem Posten im Kreisvorstand! Sag JA zum Leben! Für eine Zukunft mit Zukunft!

Ich freue mich jetzt schon auf neue Gesichter und neue Ideen aus dem westlichsten Teil der Mark.

Es grüßt herzlichst

Euer Landesvati

Lars Krause

Mittwoch, 16. Mai 2018

Lesung in Stangenhagen – Wulf Beleites – Kot und Köter

Auf dem halben Wege zwischen dem, der unterirdischen Sprossachsen eines Liliengewächses wegen, weltbekannten Ort Beelitz in Brandenburg und der, nun ja, auch irgendwie bekannten Clauertstadt Trebbin, liegt das idyllische Örtchen Stangenhagen.

Am Freitag, dem 01.06.2018 ab 20 Uhr wird dort, im Gemeindehaus (14959 Trebbin, OT Stangenhagen, Trebbiner Allee 27) umgeben von Bibern, Fisch- und Seeadlern sowie Kranichen, der Hamburger Journalist, Satiriker und Herausgebern der Zeitschrift Kot und Köter auf Einladung der Partei Die PARTEI über und aus der genannten Zeitschrift lesen. An der Thematik und an Satire interessierte Personen sind herzlich eingeladen.

Um einen möglichst großen Teil der Bevölkerung zu erreichen, wird auf die Erhebung einer Eintrittsgebühr verzichtet. Nur Jens Spahn muss zahlen.

Aus einem beschränkten Sortiment von Getränken können einzelne Flaschen gegen Zahlung mit Geld erworben werden.

Es gibt keine Anwesenheitspflicht (diese gilt lediglich für Mitglieder des Landesverbandes Brandenburg der Partei Die PARTEI).

Wulf Beleites, *1947, durchlief eine harte Journalisten-Dressur – u.a. Nachrichtenredakteur beim Stern, Lokalredakteur und Gerichtsreporter bei der Hamburger Morgenpost, Film-Autor bei der NDR-Satiresendung Extra3.

Doch dann hatte er die pfiffige Idee: Hunderassen „at its best“. Er gründete das Satireblatt Kot und Köter und schöpft seitdem erfolgreich aus dem kynologischen Schmuddelbecken.

NOCHMAL: DER EINTRITT IST FREI – EVENTUELL SOLL ES SOGAR NOCH FREIGETRÄNKE GEBEN!

Veranstaltungsort:
Gemeindehaus
Trebbin – OT Stangenhagen
Trebbiner Allee 27
14959 Trebbin

Samstag, 30. Dezember 2017

Und ab dafür!

Liebe Genossen, buźćoco witane!

Das war es mit 2017 – jetzt kommt 2018! Und das ist gut so!

Um das beste 2018 einzuläuten, das wir jemals hatten, möchte ich euch ein paar warme Worte durchs Gehirn schicken, soweit vorhanden. Einige unter uns werden sich an die folgenden Worte sicher erinnern; u.a. habe ich sie bereits in meiner nicht gehaltenen Weihnachtsansprache 2014 verwendet:

Die meisten von uns ruhen über die Jahresend- und -anfangsfeitertage aus. Nic za zło! Ausruhen, das heißt zunächst: nicht herumjagen, sondern innehalten. Es tut allen gut, einmal Playstation zu zocken, statt nur fernzusehen, zu trinken, statt zu fahren, uns zu sammeln, statt Zerstreuung zu suchen.

Der Gläubige in uns denkt zu dieser Jahreszeit daran, dass etwas Neues, etwas Unerhörtes geschieht: Der omnipräsente, omnipotente Sonneborn offenbart sich euch alljährlich nicht nur an diesen Tagen in der Gestalt eures Landesvaters.

Für uns alle, so meine ich, ist Weihnachten das Fest der Liebe, das Fest der Zuwendung zu unserer Welt, und Silvester ist einfach Silvester und Neujahr Neujahr. Diese Jahresend- und -anfangsfeiertage fangen für jeden von uns ganz persönlich an und enden allzu schnell. Daher mahne ich: Denkt immer an die Worte des GröVaZ! Die französische Übersetzung des Sonnebornschen PARTEIbuchs sagt es sehr direkt: „Aime ton prochain, parce qu’il est comme toi-même.“ Aber wie ist das gemeint?

Wenn ich mir ins eigene Herz schaue und in das Herz des nächsten Mitmenschen und des übernächsten und dessen nächsten, dann spüre ich: Er hat, wie ich und er und sie auch, seine eigenen Interessen und Stärken, seine eigenen Hoffnungen und Wünsche. Vielleicht wartet er – wie ich, er und sie – auf ein gutes Zeichen von mir, ihm oder ihr.

Und jeder von uns kennt gewiss einen Mitmenschen, der krank ist, der Schmerzen hat, der trauert, der allein ist, vielleicht auch ein nicht Biodeutscheskind von nebenan oder einen, der sich gegen eine Kaufsucht oder die eigene Geschwätzigkeit nicht zu helfen weiß.

Wir wollen nicht vergessen, ihn während der Jahresend- und -anfangsfeiertage einmal einzuladen, ihn anzurufen, ihm zu schreiben. Vielleicht empfinden wir selbst diese Tage gerade am stärksten, wenn wir uns ihm zuwenden. Wenn ja, dann aber empfindet bitte schnell, denn diese schönsten Tage des Jahres sind jetzt schon fast wieder vorbei!

Lasst uns gemeinsam an die Menschen denken, die heute für uns ihren Dienst tun, zum Beispiel in der Gastwirtschaft, im horizontalen Gewerbe, bei Polizeiwatch, als Zivilverweigerer an der Bettpfanne von Oma Kaslowski, als Leuchtturmwärter.

Wir wollen auch unsere Landsleute in der Westzone grüßen. Wir sind ihnen besonders verbunden. Sie tragen seit dem Ende des kalten Krieges den schwereren Teil der geschichtlichen Last. Um so mehr schulden wir ihnen einen gewissenhaften, einen verantwortlichen, auf Frieden gerichteten Umgang mit unserer Freiheit.

Wir denken mit unseren Wünschen an alle Landsleute in anderen Teilen Europas, die abgebaggerten Lausitzer, aber auch an unsere näheren und ferneren Nachbarn, mit denen wir in Frieden leben wollen.

Nun lade ich euch noch dazu ein, an einem ganz besonderen Flashmob teilzunehmen. Überall im Land sollen so viele wie möglich in der letzten Sekunde des Jahre auf die Straße springen, das Glas erhebend einen wildfremden Menschen in den Arm nehmen und laut „Prost Dings“ rufen! Der ganze Spaß kann auch noch sensorisch und audiovisuell unterstrichen werden, beispielsweise (ganz wild gedacht) indem effektreiche Pyrotechnik entzündet wird. Mal sehen, wie viele von euch wir auf die Straße bekommen. Fragt bitte auch Freunde und Bekannte in diesen und anderen Ländern, ob sie bei diesem Flashmob mitmachen. Wenn ihr teilnehmt, macht Fotos davon und schickt sie mir.

Nun aber

zěkujom se, dobru noc a na zasejwiźenje!

Euer Landesvati

Lars Krause

Sonntag, 17. Dezember 2017

Digitalisierung für alle

Das allgemeine Desinteresse der Einheimischen an der Lesereihe „Satire am Abend“ der Partei Die PARTEI zeigt es deutlich: Das Medium Buch hat sich selbst überlebt. Ein neues Kapitel ist aufgeschlagen! Der Kreisverband Havelland der Partei Die PARTEI erkennt an, dass das Real Life gegenüber der digitalen Welt an Bedeutung eingebüßt hat und alles, was sich zu wissen lohnt oder nicht lohnt, unauslöschlich durchs weltweite Web geistert. Daher spendete sie den Großteil ihrer Restbestände an Büchern aus der Lesereihe „Satire am Abend“ dem Falkenseer Büchermuseum „Stadtbibliothek“. Ein Besuch dieser Institution lohnt sich – hier dürfen die Relikte der prädigitalen Zeit nicht nur andächtig betrachtet, sondern auch berührt und sogar leihweise mit nach Hause genommen werden! Ganz Schnelle können sich eines der beigefügten Lesezeichen mit der Aufschrift „Wir lieben dich“ sichern. Auf geht’s! Satire am Abend, erquickend und labend!

Montag, 25. September 2017

Wir haben die Wahl gewonnen – Die PARTEI zieht in den Bundestag ein

Atommüllendlagersuche beendet

Standortsuche für Atommüllendlager beendet!

Liebe Genossen,

wir haben die Wahl gewonnen! Hurra!

Die PARTEI hat auf Bundesebene satte 1% erreicht und ist damit in der Wahlkampfkostenerstattung. Mit 19478 Stimmen und damit 1,3% haben wir als Flächenland am zweitbesten abgeschnitten. Nur Thüringen hat uns überholt. Alle unsere Direktkandidaten haben mehr als 1% eingefahren. 17369 Kreuze gab es in ganz Brandenburg für unsere Direktkandidaten. Die besten Ergebnisse erzielten die Kandidaten in Cottbus und Potsdam. Bettina Franke hat 2,4% bekommen und in unserer Ursuppe in Cottbus haben wir sogar 2,5% der Stimmen erhalten. Leider hat dort auch die AfD die meisten Zweitstimmen bekommen. Auf Landesebene haben wir unser Ergebnis von 2013 verneunzehntfacht, in Cottbus verdreifacht. In einem sehr guten Wahllokal haben dort sogar 9,5% für uns gestimmt. Die weiteren Ergebnisse der Direktkandidaten:

Prignitz – Corvin Drößler – 1,3%

Uckermark – Peter Paul Petzold – 1,7%

Oberhavel – Stefan Reckin – 1,8%

Potsdam – Bettina Franke – 2,4%

Frankfurt/Ost – Floris Beer – 1,9% (jüngster Kandidate der Bundestagwahl auf Bundesebene)

Cottbus – Torsten Mack – 2,5%

Schaut man sich die Zweitstimmenverteilung in den Territorialkreisen an, so haben wir am besten in Potsdam mit 2,2% und Cottbus mit 1,8% abgeschnitten. Schlusslichter sind die Westprignitz mit 0,8% und der Elbe-Elster-Kreis mit 0,9%. Dennoch sind auch diese noch besser als unser Bummelletzter auf Bundesebene, Bayern; dort konnten gerade einmal 0,7% eingefahren werden.

Alle Wahlergebnisse findet ihr auf wahlergebnisse.brandenburg.de oder in der App des Bundeswahlleiters, dort sind unter dem Stichpunkt Statistisches Landesamt Berlin-Brandenburg sogar alle Wahllokale aufgeführt.

Ich bedanke mich – auch im Namen des Landesvorstands – herzlich für die Arbeit, die ihr alle in den letzten Wochen und Monaten geleistet habt. Angefangen von Wahlkreisversammlungen über Unterstützungsunterschriftensammlung und Arbeit an Wahlkampfständen sowie Plakatierung bis hin zur persönlichen Mobilisierung des Wahlviehs.

Auf Grund der bestehenden 5%-Hürde haben wir es trotz dieser Arbeit nicht geschafft, unsere verdienten 7 Sitze im Bundestag einzunehmen. Daher plant unser Führer eine Klage gegen die Hürde. Zwar sind wir schon einmal an einer solchen Klage gescheitert, aber das nur aus formalen Gründen. Inhaltlich wurde unser Einwand nicht diskutiert. Als Grund für eine Hürde wird immer vom Gesetzgeber angeführt, dass Verhältnisse wie in der Weimarer Republik verhindert werden sollen, als zig Kleinstparteien die Bildung einer stabilen Regierung unmöglich gemacht haben. Für eine Abschaffung der Hürde spricht hingegen, dass mit ihr ein wesentlicher Grundsatz des Wahlrechts gebrochen wird, der verlangt, dass ALLE Stimmen gleich behandelt werden. Wird jedoch eine Hürde für den Einzug in das Parlament gestellt, so werden die Stimmen, die auf kleine Parteien entfallen, eben nicht gleich behandelt, sondern einfach in den Müll geworfen. Fällt die Hürde, so wird neben je einem Vertreter aus den drei Stadtstaaten (die am besten abgeschnitten haben) auch mindestens ein Vertreter Brandenburgs in das Parlament einziehen. Wir bleiben spannend.

Jetzt heißt es erstmal Plakate abhängen und so tun, als wäre nix gewesen. Bitte vernichtet die Plakate aber nicht, sondern lagert sie ein, da wir sie für die nächsten Wahlen gebrauchen können. Auch Niedersachsen hat jüngst Bedarf gemeldet, da dort eine Landtagswahl unmittelbar vor der Tür steht und sie nicht genug Geld für eine erneute flächendeckende Plakatierung haben. Der KV Havelland hat daher die Patenschaft für die Kreise Göttingen und Northeim übernommen und wird einen Großteil der noch brauchbaren Plakate dorthin verschiffen, damit der LV Niedersachsen mit ebenfalls mehr als 1% in den Landtag (nicht) einzieht und von der Wahlkampfkostenerstattung profitieren kann. Bitte meldet mir daher, wer wie viele Plakate hat, damit wir den LV Nds informieren können.

Nach der Wahl ist vor der Wahl: Seit Mitte des Jahres können wir Kandidaten für die Kommunalwahl aufstellen. Da das zwar ähnlich verläuft wie bei der Bundestagswahl, es aber bei der UU-Sammlung starke Abweichungen gibt, werden wir bereits am 6.10. in der Kaderschmiede Falkensee eine weitere Kaderschulung abhalten. Beginn ist 18 Uhr im Hotel-Restaurant Kronpinz, Friedrich-Engels-Allee Nr. 109 oder so. Ich bitte um Voranmeldung. Wir werden auch eine kleine Manöverkritik bzgl. des Bundestagswahlkampf vornehmen, uns natürlich selbst feiern und über die Organisation der Gebietsverbände sprechen. Denn die sind die Basis unseres Erfolgs. Hurra³

Ich danke nun für eure Aufmerksamkeit, legt euch wieder hin, wir sehen uns am 6.10. in Falkensee. Die dritte Kaderschulung wird im Januar in ebendieser Schmiede stattfinden.

Hi Hintner

Euer

Lars Krause

1%er aus Brandenburg

Donnerstag, 14. September 2017

Die PARTEI Wahlwerbung in TV und Radio – Made in Brandenburg

Liebe Festgemeinde,

ich bin heute zu Ihnen gekommen,

um Ihnen mitzuteilen,

dass …

… dass die von uns produzierten Wahlwerbespots für TV und Radio vom Bundesvorstand für die Ausstrahlung ausgewählt wurden. HURRA!

Der TV-Spot musste sich einem Wettstreit mit drei weiteren Spots unterziehen, aus dem er als siegreich hervorging.

Gesendet wird: am 19.9. um 17.05 im ZDF und am 18.9.um 8.57 im Programm des Deutschlandfunks Kultur.

Wer es nicht abwarten kann: der TV-Spot ist auch auf Youtube zu finden (https://youtu.be/N1JTYmxrEsM).

Der Radiospot wird demnächst im gleichen Kanal zu finden sein.

Es freut sich

Euer GröLVBaZ

Lars Krause

Dienstag, 5. September 2017

Gibt es Menschen DORT draußen?

Seit Freitag, 1. September 17 Uhr wird zurückplakaiert! Zumindest schon in Brandenburg.

Aber: Wir erreichen nicht alle Orte unserer schönen Mark. Daher haben wir für ganz abgelegene Ecken noch ein paar Plakate übrig gelassen. Nun suchen wir fleißige Plakatierer. Menschen aus dem westlichsten Ende der Prignitz, dem nördlichsten Zipfel der Uckermark und dem ganzen Kreis Elbe-Elster sollten sich bei uns melden.

Denn dorthin gehen wir bestimmt nicht. Wir verschicken aber gerne Plakat-Pakete in diese „Regionen“, damit auch wirklich jeder Letztwähler und seine Frau erfahren, wie gut wir sind.

Meldet euch bitte SOFORT unter mail@nulldie-partei-bbg.de und noch heute (Ehrenwort) geht ein Paket an euch raus.