Neuigkeiten

Samstag, 18. März 2023

Potsdam greift zu den Waffeln

Alle sind gefragt, die aktuellen kriegerischen Zeiten, unter Zuhilfenahme eines maximal aufopferungs-vollem Pazifismus mit Leben zu füllen!

Darum rufen wir an der Heimatfront:

Zu den Waffeln!

Freitag, 17. März 2023 – 16 bis 18 Uhr (eventuell auch kürzer wenn iranische Drohnen anfliegen!)
Geschwister-Scholl-Straße / Ecke Nasenstraße

Mach Dir über Deine Rolle Gedanken, wir helfen Dir mit einfachen Übungen zu erkennen, das Flugscharen keine Drohnen von Himmel pflügen, aber wenigstens Massengräber ausheben kann!

Auf unserem Aktionsstand lernst Du einfache Strategien kennen, die Dir helfen werden, Dich sorgenfrei abzuwenden, oder Dich einzumischen!

Unsere patentierten Musterwaffeln (die ausdrücklich nicht zum Verzehr geeignet sind. Aus Gründen!), dienen als Anschauungsexemplar und bei der Janukowytsch Schnitte hast Du die aller freiste Auswahl der Welt!

Sonntag, 5. März 2023

Habemus Vorstand! OHV hat gewählt…

Unter strenger und feuchter Aufsicht des Landesvaters und Landesschatzis wurde am 03.03.2023 im Landkreis Oberhavel der Grundstein für die kommende Machtübernahme gelegt.

Der alte Vorstand wurde unter frenetischen Jubelstürmen entlastet und verabschiedet, Leider sieht sich ein Großteil dieses aus verschiedenen Gründen (Arbeit, Umzug, Trunkenheit) nicht mehr in der Lage die sehr gute Arbeit fortzuführen, daher gab aus auf den meisten Posten sehr gute Neubesetzungen.

Bericht des Vorstandes

Künftig die Fäden und den Vorsitz in der Hand halten wird Mario Etzold, der nun nicht nur als Abgeordneter der Stadtverordnetenversammlung Oranienburg, sondern auch den Verband als „Speerspitze“ in Richtung Machtübernahme führen wird. Sein Stellvertreter wird Steve Kirschke, uns allen immer stets ein Vorbild am Tresen, und nun auch als 2er Vorschwitzender.

Der Schatzmeisterposten wird auch künftig von Christian Donner ausgefüllt, nun bereits zum 5en Mal hintereinander. Böse Zungen behaupten bereits es wäre einfacher ihn auf Lebenszeit zu ernennen und stattdessen einfach jedes Mal einen neuen Donner zu wählen.

Generalsekretär ist und bleibt der sehr gute ehemalige Landesvati Rick Grothe, wenn einer sekretieren kann, dann er!

An diesem Punkt der Veranstaltung gingen uns die alten, weißen Männer aus, so dass es trotz gemäßigtem Widerstand zur Damenwahl kam.

Politische Geschäftsführerin ist ab sofort die sehr sehr gute Cornelia Schröder, unterstützt durch „The Voice“ Doreen Finke, einstimmig gewählte Pressesprecherin. Einen sehr sehr sehr alten weißen Mann haben wir dann aber doch noch gefunden, „Opa“ Detlef Christopeit übernimmt den Posten für besondere Aufgaben, Hurra!

Unterstützung wird es in allen Belangen vom erweiterten Vorstand geben:

Pascal Hennicke als SEK (Sexismus Einsatz Kommandant)

Anika Donner als verrückte alte Katzenlady (für mehr Mietzhäuser)

Christian Kosslitz als UBeVoll (Unterstützungsbevollmächtigter)

Olaf Meyer als Experte für Elektromobilität (er hat eine eigene Carrerabahn)

Wir wünschen dem neuen Vorstand stets volle Gläser und haben keinen Zweifel, dass das die richtigen Leute sind um ausnahmslos alle (!!!) gesetzten Ziele zu erreichen.

Hurra + Prost!

Bericht Christian Donner

Donnerstag, 23. Februar 2023

Die PARTEI rollt den braunen Teppich aus

„Zehn Jahre AfD – ein Fliegenschiss deutscher Parteiengeschichte!“

In diesem Jahr feiert die AfD ihr zehnjähriges Bestehen. Für die PARTEI Anlass genug, einen Scheinwerfer auf diese unsympathischen Rechtsaußengesellen zu richten. Genau gesagt erledigt das Andreas Wilcke, dem mit seinem Dokumentarfilm „Volksvertreter” ein nüchterner Blick hinter die Kulissen des mühevoll aufgebauten Images vierer Abgeordneter der AfD gelungen ist. In seiner Langzeitbeobachtung begleitet er Armin-Paul Hampel sowie drei andere Honks nach ihrem erstmaligen Einzug in den Deutschen Bundestag im Jahr 2017 auf Schritt und Tritt und hält dabei ihre Wahlkampfauftritte, Strategietreffen sowie Stammtische kommentarlos fest.

Da dieser Film aufgrund der unterlassenen Kommentierung oder Einordnung keine Sendeplätze im deutschen Fernsehen fand, springt nun die PARTEI ein und zeigt „Volksvertreter” in ausgewählten Kunst- & Kultureinrichtungen. Die Auftaktveranstaltung (Tickets hier) findet am 05. Februar 2023 um 15 Uhr im Berliner Kino Babylon (Rosa-Luxemburg-Str. 30, 10178) statt. Diese wird durch eine anschließende Diskussion zwischen Regisseur und dem Mitglied des Europäischen Parlaments, Martin Sonneborn, abgerundet.

Weitere Vorführungstermine im gesamten Bundesgebiet sowie mehr Informationen zum Film sind hier gelistet.

Sonntag, 22. Januar 2023

XII. LandesPARTEItag am 21.01.2023

Die sehr guten Genossix haben den neuen Landesvorstand für Brandenburg gewählt…

v.l.n.r. Generalsekretärin Sylvia Swierkowski, Landesvorsitzender Holger Hiestermann, Pressesprecherin Tamara Gönner, Politscher Geschäftsführer Nick Hübner, stellvertretender Vorsitzender Christian Agocs und Schatzmeister Niels Neudeck

Danke an den Kreisverband Elbe Elster für die gelungene Ausrichtung dieses Events und das kostenlose Fass lecker Bier.



Samstag, 27. März 2021

Startschuss fürs UU-Sammeln

Hallihallo und gesundes neues Jahr, liebe GenossiX in Brandenburg,
next year, same shit -die Problematik um Covid-19 beschäftigt uns weiterhin und daran wird sich so schnell nichts ändern…


Auch euer Landesvorstand ertappt sich so manches Mal im „Komm ich heut´nicht, komm ich morgen“- Modus, den uns diese besondere Zeit gerade aufdrückt.
Aber in wachen Momenten ist uns klar: Im September wählt Deutschland den Bundestag und wir müssen den Hintern hochkriegen!
Daher: Auf geht’s zu neuen Taten!
Die Landesliste steht und ein paar Wahlkreise haben es geschafft, noch vor den Beschränkungen DirektkandidatX aufzustellen.
Nach unserem Erkenntnisstand sind das WK 58, 60, 61 und 62 – zu den drei Erstgenannten liegen auch bereits Formblätter der Kreiswahlleiter für Unterstützungsunterschriften vor.


Alle anderen Wahlkreise bitten wir, nach vorne zu schauen, vielleicht für Mitte Februar / Anfang März eine Veranstaltung zu planen – was auf uns zukommt, weiß keiner, aber die Zeit rennt.


Dennoch möchten wir als Euer Vorstand nun den Startschuss zur Sammlung von Unterstützungsunterschriften geben! Das große Event in der Fußgängerzone fällt erstmal aus Gründen flach… aber grast Euren Freundes-, Familien-, Kollegen-, was weiß ich noch -kreis ab.
Jede Stimme zählt.

Für alle Rookies oder die, die´s vergessen haben:

Hier die FAQ- Liste zum Thema Unterstützungsunterschriften:

Was für UU gibt es?

Wir sammeln Unterschriften für die Landesliste (2000 Stück) und jeden Direktkandidaten seines Wahlkreises (je 200 Stück)

Wer darf eine UU unterschreiben?

Die Landesliste kann jeder Wahlberechtigte im Land Brandenburg unterstützen, den Direktkandidaten nur ein Wahlberechtigter aus dem entsprechenden Wahlkreis.
Wichtig: Der Unterstützer muss zum Zeitpunkt der Unterschrift 18 Jahre alt und wahlberechtigt sein! Außerdem darf jeder Wähler nur für EINE Sache seine UU abgeben! Das heißt, er darf keine weitere Partei oder Initiative zur BTW 2021 unterstützen.

Wo bekomme ich die Formulare her und was ist hierbei zu beachten?

Bei Bedarf übersenden wir fertige Ausdrucke an die KV´s oder Berechtigte. Kurze Bedarfsmeldung und gewünschte Menge bitte via Telegram an Emmy Baecker melden.
Wer die Möglichkeit hat selbst auszudrucken, kann das PDF bei www.weltsozialamt.de runterladen oder per Messenger übersandt bekommen. Wichtig ist, dass beide Seiten auf EIN Blatt gedruckt
werden (Vorder- und Rückseite). Sonst ist die Unterschrift ungültig.

Ich habe meine Freunde und Bekannten gezwungen zu unterschreiben, was mache ich jetzt mit den Zetteln?

Die Formulare müssen nicht nur ausgefüllt und unterschrieben werden, sondern es muss auch von der jeweiligen Wohnortgemeinde das Wahlrecht und die aufgeführte Anschrift des Unterschreibenden bestätigt werden. Das könnt ihr selbst machen (das wäre sehr nett) oder auch der
Vertrauensperson des DirektkandidatX übergeben,
Das gilt sowohl für die UU der Landesliste, als auch des DirektkandidatiX. Schaut Euch die
Vordrucke mal an!

  • fertige und von der Gemeinde bestätigte UU Landesliste werden Emmy übersandt, sie leitet gebündelt an Alex Frehse oder Paula Klimas weiter
  • UU für den eigenen WK werden mit oder ohne Gemeindebestätigung der jeweiligen Vertrauensperson übergeben

Es macht Sinn, dass die Vertrauensperson sammelt und mit mehreren UU zum Einwohnermeldeamt geht.
Hat er die Bestätigung auf dem Formular sammelt er davon 200 und reicht diese dann beim Kreiswahlleiter ein.

Fertige UU für Landesliste gehen an Emmy, sie sammelt und leitet weiter , sh. oben.

Ich habe eine UU für einen Kandidaten eines anderen WK gesammelt. Was mache ich damit?

Nun kennt jeder auch Leute, die in einem anderen, als dem eigenen Wahlkreis wahlberechtigt sind.
Hier heisst es: Solidarität ist ALLES!

Wir haben uns folgendes überlegt: Emmaly Baecker wird ab sofort als Postverteilerstelle und Orakel von Delphi fungieren:

  • UU aus „fremden“ WK , sei es Landesliste oder Direktkandidat, werden Emmy übersandt, sie steuert an die ortsansässigen Vertrauenspersonen zur Gemeindebestätigung weiter

Und zu guter Letzt:

Emmy bittet alle Vertrauenspersonen um Übermittlung ihrer Postadresse per Email an: emmaly.baecker@nullgmx.de, damit etwaige UU´s übersandt werden können.

Die Postadresse von Emmy für Weiterleitungen und fertige UU´s der Landesliste: Emmaly Baecker, Falkenstr. 49, 14532 Stahnsdorf

Alex Frehse steht unter 01775107003 bei Problemen auf dem Amt oder beim Kreiswahlleiter
ODER Fragen zu Anträgen gerne zur Verfügung!
Jeder weitere WK, der ein UU- Formular für seinen DirektkandidatX hat, meldet sich bitte schnell,
damit die Aktion erweitert werden kann.
Es ist eine Herausforderung in einer besonderen Zeit – kommt, wir packen das! Wir sind schon ganz
schön viele PARTEI- Menschen in Brandenburg, wenn jeder anpackt, kriegen wir das easy peasy
hin:-)
Für den Landesvorstand Brandenburg
Emmaly Baecker, 2. Vorsitzende

Montag, 12. Oktober 2020

Generationswechsel in der Partei „Die PARTEI“ Brandenburg

Kandidaten für die Landesliste zur Bundestagswahl stehen fest

Am 10. Oktober fanden sich 64 stimmberechtigte Mitglieder der Partei „Die PARTEI“ – Landesverband Brandenburg – im Potsdamer Waschhaus ein, um ihren Landesparteitag abzuhalten.

Rick Grothe, 1. Vorsitzender, führte souverän durch die gesamte Veranstaltung. Nachdem die Formalien verlesen waren, wurde ein vierköpfiges Antidiskriminierungsteam ernannt.

Doch der wichtigste Punkt auf der Tagesordnung war die Wahl der Kandidaten für die Landesliste zur Bundestagswahl 2021. Fedor Nocke, der im Brandenburger Vorstand als Generalsekretär tätig ist, leitete die Wahl.

Das sind die ersten vier Kandidaten auf der Landesliste:
1. Bettina Franke
2. Alexander Klemt
3. Franziska Ludwig
4. Orson Baecker

Es folgen die Kandidaten Friederike Gilhaus, Corvin Drößler, Kristin Aechtner, Alexander Wietschel, Isabell Knauff, Vincent Gebhardt, Elsa Nocke, Benedict Dankwardt, Bianca Schröder, Thomas Lobig, Hendric Hiestermann, Axel Burchardt, Christian Kosslitz, Tobias Vorwachs, Thomas Konrad, Oliver Neimeyer, Mario Etzold, Andreas Wolk, Sven Reißland und Holger Haak.

Mit Bettina Franke wurde eine PARTEIerfahrene Frau auf den ersten Listenplatz gewählt. Sie ist bekannt für soziale Projekte in Berlin und politische Aktionen in Potsdam und war bereits im Jahr 2017 Direktkandidatin für den Bundestag.

Die 24 Kandidaten zeigen: Wissenschaftlern, systemrelevanten Berufsgruppen und auch der jungen Generation werden gesellschaftlich kaum Gehör geschenkt, was bundesweit geändert werden soll. Auf den Listenplätzen finden sich überwiegend sehr junge Menschen, ergänzt mit Menschen, die Wissenschaft und Erfahrung verkörpern. Die Partei „Die PARTEI“ Brandenburg kann also für sich behaupten, die Stimme der Ungehörten hörbar zu machen.

Passend zu diesem Weg steht mit Bettina Franke eine Logopädin an der Spitze, die dafür sorgt, dass die Worte der Leisen laut werden. Die Sprache im Bundestag verroht zunehmend und ein bisschen Sprecherziehung kann da nicht schaden.

Die jüngsten Kandidaten wie z.B. Elsa Nocke und Orson Baecker sind gerade erst 17 bzw. 19 Jahre alt. Sie stehen für jene jungen Menschen, die nicht nur die aktuelle Politik kritisieren, sondern mit ihrem politischen Engagement auch Veränderungen bewirken wollen. Sie leiten den Generationswechsel in der Partei „Die PARTEI“ ein.

Bettina Franke, 1. Listenplatz (c) Christian Jäger
Alexander Klemt, 2. Listenplatz (c) Christian Jäger

Sonntag, 26. Januar 2020

Ergebnisse des IX. LandesPARTEItag

Brandenburg hat sich zusammengesetzt und einen neuen Vorstand gewählt.

Gestern fand im Parkclub der bis dato beste LandesPARTEItag Brandenburgs statt, der jemals stattfand. Aus allen Ecken und Enden der Mark versammelten sich am Ende 113 Menschen, um zusammen zu wählen, diskutieren, trinken, den Wildpark nebenan zu bewundern und irgendwas mit Politik zu machen.

Es waren mehr Leute als Stühle anwesend und alle sahen sehr gut aus. Auch die Stühle.

Ebenfalls wurde zum ersten Mal ein neuer Ehrenorden ausgegeben, der Stern von Brandenburg. Gestiftet wurde dieser vom Stellvertretenden Landesvorsitzenden Philipp Hennig, der am heutigen Tag zusammen mit der Landesschatzmeisterin Dorit Spielmann und dem Landesvorsitzenden Mathias Klein in den wohlverdienten Vorsitzenden Ruhestand verabschiedet wurde.

Im Namen des Landesverbands Brandenburg bedanken wir uns hiermit für die von ihnen geleistete Arbeit. Dorit Spielmann und Philipp Hennig haben mit ihrer Unterstützung in den letzten 4 Jahren maßgeblich zum Wirken und Wachsen des Landesverbands Brandenburgs beigetragen. Vielen Dank!

Frauke Koch (2. Vorsitzende Die PARTEI Schleswig-Holstein) und Peter Mendelsohn (2. Vorsitzender Bundesverband Die PARTEI) unterstützten die Veranstaltung durch Glanz, Gloria und Fachkenntnis.

Nach fast 10 Stunden LPT standen folgende Ergebnisse fest:

Vorstand:

1. Vorsitzender:  Rick Grothe

2. Vorsitzende:   Emmaly Baecker

Schatzmeister: Tobias Vorwachs

Generalsekretär: Fedor Nocke

Politischer Geschäftsführer: Corvin Drößler

Pressesprecherin: Bianca Schröder

Ebenfalls wurde der Erweiterte Vorstand auf Vordermann gebracht und Kassenprüfer sowie die Mitglieder des Landesschiedsgerichts gewählt.

Vielen Dank für die rege Teilnahme. Auf dass Brandenburg nun wieder weiter blühen und gedeihen möge.

Donnerstag, 23. Januar 2020

Einladung zum 9. LandesPARTEItag

Liebe erlauchteste PARTEI Menschen der Mark Brandenburg,

wie bereits in der Mail im Dezember angekündigt, wird der 9. LandesPARTEItag 2020 am 25.01.2020 stattfinden.

Die Veranstaltung findet im Parkclub, in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße 10a, 15517 Fürstenwalde, statt. Der Parkclub liegt fußläufig (ca.10 min) zum Bahnhof, an dem der RE1 in Richtung Frankfurt (Oder) alle halbe Stunde hält.

Da der Club noch nicht offiziell geöffnet haben wird, bitten wir euch für eure Verpflegung mit Essen selbst zu sorgen.

Akkreditierung ab: 9:30 Uhr
Beginn: 10:00 Uhr

Bitte Personal- und Mitgliedsausweis zur Legitimation mitbringen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Eine Rückmeldung aus den Verbänden mit ungefähren Teilnehmerzahlen würde uns jedoch helfen, alles ausreichend zu planen.

Die vorläufige Tagesordnung:

0. Akkreditierung ab 9:30 Uhr

1. Begrüßung und Feststellung der
Beschlussfähigkeit

2. Wahl einer Versammlungsleitung (Vorsitzender/in und Schriftführer/in)

3. Abstimmung über die Zulassung von Gästen

4. Abstimmung über die Annahme des Protokolls des letzten
LandesPARTEItag(Hinweis: Das Protokoll des letzten LandesPARTEItags findet sich im Mitgliederbereich dieser Seite.)

5. Ergänzung und Annahme der Tagesordnung

6. Bericht des Vorstands

7. Kassenbericht

8. Bericht der Kassenprüfer

9. Bericht zur kommenden Bundestagswahl

10. Bericht aus dem Politbüro

11. Entlastung des Vorstands

12. Wahlvorbereitungen

12.a. Wahl einer Wahlleitung

12.b. Abstimmung über die Wahlmodi

13. Satzungsänderungen

13.a. Zu der Satzung hinzugefügt werden, sollen folgende Passagen:

§1 – Zweck und Name
(6) Transparenz und Nachvollziehbarkeit sind Grundsätze, die die PARTEI Brandenburg nach außen wie nach innen lebt.

§5 – Organe
(11) Sollte es im Rahmen der Entscheidungsfindung im Vorstand aus gesundheitlichen oder anderen Gründen zu einer Pattsituation kommen, so wird aus der Stimme des oder der Vorsitzenden bzw. des oder der amtierenden Vorsitzenden automatische eine Enthaltung.

(12) Im siebenköpfigen Vorstand der PARTEI Brandenburg sollen sich möglichst alle Verbände und Mitglieder des Landes Brandenburg wiederfinden.
Deshalb sollen möglichst viele verschiedene Kreisverbände mit stimmberechtigten Mitgliedern im Vorstand vertreten sein, jedoch maximal zwei aus jedem Kreisverband.

(13) Das Landesschiedsgericht wird vom Landesparteitag in geheimer Wahl für die Dauer von einem Jahr gewählt. Grundlage ist die Geschäftsordnung des Bundesschiedsgerichts. Es werden drei Richter*innen gewählt. Der/die Vorsitzende des Landesschiedsgerichts wird als Gerichtspräsident*in bezeichnet.

§7 Bewerberaufstellung für Wahlen zu Volksvertretungen
(3) Bewerber/innen für Wahlen zu Volksvertretungen dürfen ausschließlich für Die PARTEI antreten.

§ 11 – Ehrungen
(1) Der Landesverband Brandenburg gibt sich eine Ehrenordnung, diese ist kein Bestandteil der Satzung.
(2) Ehrungen werden auf der Homepage des Landesverbandes bekannt gegeben.
(3) Die für die Ehrungen anfallenden Kosten trägt der Landesverband.

§ 12 – Kassenprüfung
(1) Die Mitgliederversammlung wählt für die Dauer von einem Jahr zwei Kassenprüfer*innen.
(2) Die Kassenprüfer*innen prüfen die Kasse des Landesverbandes einschließlich der Bücher und Belege mindestens einmal im Geschäftsjahr sachlich und rechnerisch und berichten dem Vorstand. Die Kassenprüfer*innen erstatten der Mitgliederversammlung einen Prüfungsbericht.
(3) Kassenprüfer*in kann nicht werden, wer bereits Mitglied des Landesvorstands oder Mitglied des Landesschiedsgerichts ist.

13.b. Geändert werden sollen in der Satzung folgende Passagen:

§5 Organe
anstatt:
(3) Dem Landesvorstand gehören sechs Mitglieder an:
1. Ein Vorsitzender,
2. ein stellvertretender Vorsitzender,
3. ein Schatzmeister,
4. ein Generalsekretär,
5. ein politischer Geschäftsführer und
6. ein Pressesprecher.

wird geändert zu:

(3) Dem Landesvorstand gehören sieben stimmberechtige Mitglieder an:
1. Ein/e Vorsitzende/r,
2. ein/e stellvertretende/r Vorsitzende/r,
3. ein/e Schatzmeister/in,
4. ein/e Generalsekretär/in,
5. ein/e politische/r Geschäftsführer/in
6. ein/e Vorstandsmitglied für Qualitätssicherung
7. ein/e Vorstandsmitglied für Besonderes

§6 Landesparteitag
anstatt:
(1) Der Landesparteitag tagt jährlich als Mitgliederversammlung.

wird geändert zu:
(1) Der Landesparteitag tagt mindestens einmal jährlich als Mitgliederversammlung.

12.d. Vorstandswahlen

12.e. Wahl der Mitglieder des erweiterten Vorstands

12.f. Wahl von Kassenprüfern

12.g. Wahl eines dreiköpfigen Schiedsgerichts

13. Budgetplanung der Gebietsverbände 2020

14. Sonstiges

15. Schluss der Veranstaltung

Bis bald!

Es grüßt

Euer Landesvorstand