Neuigkeiten

Samstag, 9. August 2014

PARTEIkandidat in Forst nicht zur Landtagswahl zugelassen

Nun steht es fest: FORST wird an Polen verschenkt!

Stcihwort Landtagswahl: Es haben sich keine 100 Forster finden lassen, die uns ihre Unterstützerunterschrift geben wollten. Auch der Kreiswahlleiter war nicht einsichtig und hat die Tatsache, dass unserem Kandidaten 24 Unterschriften fehlten, nicht unter den Tisch fallen lassen.

Der GröLVBaZ ordnet daher an: Forst wird ab sofort „Barść” genannt! In den Barśćer Geschäften wird ab sofort nur noch mit Złoty gezahlt! Ferner: Alle 19.304 Barśćer, die der Partei Die PARTEI ihre Unterschrift verweigert haben, werden mit sofortiger Wirkung exkommuniziert und zwangsumgetauft; alle weiblichen Ausgebürgerten sind von nun an wahlweise mit Małgorzata, Kinga oder Jagoda anzusprechen, alle männlichen Ausgebürgerten mit Błażej, Maciej oder Ksawery.

PARTEImitglieder sind von dieser Verfügung nicht betroffen.

(Quelle: http://www.lr-online.de/regionen/cottbus/Bis-zu-acht-Landtagskandidaten-im-Cottbuser-Umland;art1049,4697632)